Nur die Harten kommen in den Garten

Liebe Kultgemüse-Gärtner,

heute Vormittag hatten wir bei der Feldsalataktion mit ordentlichen Regenschauern zu tun. Diejenigen die von Euch da waren bekommen das Prädikat “nur die Harten kommen in den Garten“. Das war wirklich Gärtnern für wetterfeste Kandidaten. Ab jetzt steht der Feldsalat für Euch neben der Infotafel bereit. Jeder darf sich erst einmal 30 Presstöpfchen nehmen. Ihr pflanzt die Presstöpfchen ca. 10 bis 15 cm auseinander, dann hat der Ackersalat (= Feldsalat) genügend Platz zum Wachsen. Da der Feldsalat schnell in die Erde muss, sonst schafft er es nicht mehr bis Ende Oktober erntereif zu sein ist ab Samstag, den 12. September der restliche Feldsalat, der nicht weggepflanzt wurde für alle Kultgärtner freigegeben noch mehr in die Parzellen zu pflanzen.

Wichtig: erntet Eure Zwiebeln – der viele Regen tut diesen nun nicht mehr gut! Zu Hause erst einmal gut nachtrocknen, dann sind sie kühl und trocken lange lagerfähig.

Einen ganz herzlichen Gruß, Eva

Tafel Gärtnerwagen

, , ,
Vorheriger Beitrag
Einladung zum Erntefest
Nächster Beitrag
Erste Herbst-Vorboten

Ähnliche Beiträge

Menü